Isolierverglasungen

bildmaterial_grafiken_grafik_Ersparnis

Der Trend hin zu energieeffizienter Bauweise ist ungebrochen. Verglasungen mit Ug-Werten unter 1,0 W/(m²K) – z. B. Dreifachverglasungen – liegen im Trend und erfreuen sich ständig steigender Nachfrage. Die europäische Richtlinie über die Energieeffizienz von Gebäuden (EPBD) fordert einen ganzheitlichen Ansatz bei der energetischen Bewertung von Gebäuden. Mit diesem Konzept wird neben den Wärmeverlusten und den solaren Gewinnen auch der Lichtdurchlässigkeit des Glases eine große Bedeutung beigemessen. Für Warmglas heißt das in der Konsequenz: niedrige Ug-Werte sowie hohe g- und Tv-Werte.

 

 

iplus neutral E, das Synonym für farbneutrales                                             Wärmeschutz

Warmglas mit Ug = 1,1 W/(m²K)

iplus 1.0 – energieoptimierte Verglasung mit

Ug bis herab zu 1,0 W/(m²K) im Zweifachaufbau

iplus ET, das vorspannbare Warmglas

iplus 3E und iplus 3CE – Superwarmgläser für

Niedrigstenergie- und Passivhäuser

iplus 3LS 3fach-Wärmedämmglas mit optimaler Energiebilanz

auch als vorspannbares Basisglas (LST) mit identischen Werten lieferbar

iplus city E, der Dreifachschutz für anspruchsvolle Bauherren